#Frauenlesen Challenge

Challengeregeln:

  1. Jeden Monat werde ich ein Thema vorgeben, zu dem das von Dir gelesene Buch passen sollte. Dabei habe ich die Themen bewusst sehr offen gehalten, so dass von Krimi- über den Fantasy- bis zum Belletristik-Fan jeder etwas spannendes für sich finden sollte.
  2. Damit wir alle etwas länger Zeit haben, nach der passenden Lektüre zu suchen, gebe ich das neue Thema immer schon Mitte des Vormonats bekannt. In der entsprechenden Facebook-Gruppe können wir uns über das Monatsthema austauschen: passende Buchtipps geben oder Meinungen zu gelesenen Büchern zum Thema austauschen.
  3. Natürlich musst Du nicht jeden Monat mitlesen. Wenn Du einmal keine Lust oder keine Zeit hast oder einfach nur nichts mit dem Monatsthema anfangen kannst, setzt Du einfach aus. Und selbstverständlich kannst Du auch später jederzeit ein- oder aussteigen.

Monatsthemen:

März 2017: Unabhängigkeit

Für den Start der #Frauenlesen Challenge habe ich den März ausgesucht, weil am 8.3. Weltfrauentag ist. Aber der März hat noch mehr zu bieten; z. B. den Frühlingsanfang. Zum Märzthema hat mich aber etwas anderes inspiriert: der Indiebookday.

Und weil ich Themen wollte, die möglichst breit sind und es so schön zu starken Frauen passt, wurde daraus „Unabhängigkeit“ im Allgemeinen.
Wie Ihr die Aufgabe löst, bleibt Euch und Eurer Fantasie überlassen. Ein Buch aus einem unabhängigen Verlag? Ein Buch über eine besonders unabhängige Frau? Ein Sachbuch zum Thema? – Vollkommen egal. Nur von oder über eine starke Frau muss es sein.

April 2017: April, April

Ich hoffe, Ihr seid alle gut in den April gekommen bzw. geschickt worden. Oder habt Ihr etwas sogar selbst einen Aprilscherz gemacht?

Genau diese nette Tradtion hat mich zu unserem Aprilthema inspiriert. Ich bin gespannt, was Euch dazu einfällt. Ein Komödie? Eine Satire? Ein Buch mit einer unerwarteten Wendung? Ein unehrlicher Protagonist?

Mai 2017: Mayday

„Mayday, Mayday“ ist der typische Funkspruch von Schiffen und Flugzeugen, die in Not gerieten. Und natürlich gab und gibt es auch wagemutige Frauen, die trotz aller Widerstände zur See fahren/fuhren oder Pilotin wurden. Mit diesen interessanten Damen wollen wir uns im Mai beschäftigen. Aber wie immer könnt Ihr das Thema natürlich auch freier assoziieren und ein Buch über eine Abenteuererin lesen, die anderweitig in Not geriet oder so.

Juni 2017: In English, please

Langsam nähern wir uns der Urlaubszeit und es wird Zeit, ein bisschen über den eigenen Tellerrand zu schauen. Das Junithema ist daher „In English, please“.

Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass ihr ein englischsprachige Buch lesen müsst. (Aber natürlich könnt ihr. 😉) Nur von einer englischsprachigen Autorin sollte es sein.

Juli 2017: Fernweh

Die Schulabschlussfeste sind in vollem Gang und wir nähern uns der Ferien- und Urlaubszeit. Passend dazu wollen wir in diesem Monat auch literarisch auf Reisen gehen und ferne, exotische Länder kennen lernen. Das kann ein Reiseführer, ein Bildband oder ein Reisebericht sein, aber ein Buch, dass in einem fernen Land spielt. Hauptsache ist wie immer, dass es von einer (starken) Frau stammt oder über eine starke Frau geht.

August 2017: Klassiker

Im August wollen wir uns den Klassikern widmen. Und da fällt die Wahl wirklich nicht leicht. Angefangen bei Virginia Woolf über Jane Austen bis hin zu den Brontë Schwestern gibt es viel zu diesem Thema zu entdecken. Aber auch neuere Bücher zähle ich dazu. „Der talentierte Mr. Ripley“ von Patricia Highsmith zum Beispiel ist für mich – obgleich deutlich jünger – ebenfalls ein Klassiker.