Sonstiges
Kommentare 1

Liebster Award

liebsteraward-300x271

Die liebe Ina von Inas Bücherkiste hat mich zum „Liebster Award“ getagt. Es ist meine erste Nominierung für einen Award und freue mich sehr. Gerne beantworte ich die 11 Fragen, die sie mir gestellt hat:

1.    Wie bekommst du Anregungen für deinen Blog?

Da das Kernstück eines Buchblogs Rezensionen sind, ergibt sich das eigentlich ganz von alleine. Meine Bücher habe ich bisher nach keinem bestimmten Schwerpunkt ausgewählt, sondern einfach gelesen und rezensiert, was mich gerade interessierte. Für dieses Jahr habe ich mir nun aber einen Schwerpunkt auf Büchern von und über starke Frauen gesetzt. Ich werde also nicht mehr alles rezensieren, was ich lese, wie ich es noch im letzten Jahr getan habe.

Inspirationen für weitere Beiträge bekomme ich hauptsächlich durch andere Blogs und Social Media. Ich mach gerne bei gemeinsamen Aktionen, Blogparaden und ähnlichen Projekten zur Vernetzung mit.

2.    Wo werden deine Beiträge „beworben“?

Auf meinen Social Media-Kanälen (Twitter, Facebook und Instagram) mache ich regelmäßig auf neue Beiträge aufmerksam. Außerdem kann man meinen Blog auch per RSS-Feed oder E-Mail abonnieren.

Im letzten Jahr habe ich auch einmal einen Versuch unternommen, mich mit der örtlichen Buchhandlung zu vernetzen. Leider stand man den digitalen Medien und Bloggern eher skeptisch gegenüber, verstand nicht so recht, was ich auf meinem Blog eigentlich genau treibe. Daher kam es leider nie zu einer aktiven Partnerschaft.

Sicher könnte man in der Richtung noch mehr machen, aber dazu fehlt mir schlicht die Zeit; schließlich möchte ich ja auch noch zum Lesen kommen.

3. Worüber kannst du dich freuen?

buchige WeihnachtsgeschenkeGenerell versuche ich, meinen Blick für die kleinen Dinge im Leben zu schärfen und mich auch über vermeintlich Alltägliches wie z.B. eine sonnige Mittagspause, die ich mit einem Buch im Freien verbringen kann, oder einen fertig gedeckten Abendbrottisch, wenn ich von der Arbeit komme, zu freuen. Große Gesten, teure Geschenke oder das ganz große Glück brauche ich nicht, um mich freuen zu können. Manchmal reicht schon eine Tasse mit gutem Tee.

4. Was hat sich für dich durch das Bloggen geändert?

Hauptsächlich hat sich wohl meine Abendgestaltung geändert: bevor ich mit dem Bloggen angefangen habe, bestand die meistens aus etwas Fernsehen bzw. frühem Zubettgehen mit einem guten Buch. Heute bastele häufig am Blog, bereite kommende Beiträge vor oder stöbere auf anderen Blogs.

Auch mein Handy- und Internetkonsum hat sich deutlich erhöht, da ich eine sehr fleißige Twitter-Nutzerin bin.

5. Welcher ist dein Lieblingsort oder -platz?

Also so absolut lässt sich das gar nicht sagen. Ich bin gerne mit Menschen zusammen, die mir am Herzen liegen wie meine Familie und gute Freunde. Wo ich diesen Herzmenschen begegne, ist dann fast schon egal.

Aber ich genieße es auch, alleine zu sein. Dann bin ich gerne draußen. Unabhängig von der Jahreszeit gehe ich z.B. gerne im Wald spazieren, der an unsere Wohnung grenzt. Wenn es warm ist, lege ich mich auch gerne mit einem guten Buch auf den Rasen im Vorgarten oder auf die Liege auf dem Balkon.

6. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?

Die Gestirne_BeitragsfotoIch fürchte, als Bücherwurm ist es mir unmöglich, diese Frage zu beantworten. Selbst wenn ich ein Lieblingsbuch pro Genre nennen dürfte, hätte ich wohl meine Schwierigkeiten, mich zu entscheiden. Das letzte Buch, das auf meinem Blog volle Punktzahl und damit das Siegel „Lieblingsbuch“ erhielt war „Die Gestirne“ von Eleanor Catton.

7. Wie viel Zeit benötigst du für einen Blog-Beitrag?

Das ist sehr unterschiedlich. An einer Rezension sitze ich ungefähr 2 bis 3 Stunden. Meine Interview-Reihe zu den Lieblingsleseplätzen von Büchermenschen ist wesentlich schneller geschrieben, denn hier bekomme ich ja den Großteil des Textes von meinem Interviewpartner geliefert. Der Aufwand für andere Beiträge zu Aktionen u.ä. variiert ebenfalls. Im Schnitt dürfte ich wohl 1,5 bis 2 Stunden pro Beitrag benötigen.

8. Hast du schon mal andere Blogger oder Bloggerinnen persönlich getroffen?

Sowohl auf der Frankfurter Buchmesse als auch im Rahmen einiger Bookups habe ich bereits verschiedene Bloggerinnen und Blogger getroffen. Diese Treffen waren eigentlich immer sehr schön. Ich finde es spannend, die Gesichter hinter den Blogs kennenzulernen. Daraus haben sich schon einige nette Kontakte und schöne Kooperationen ergeben.

Daher freue ich mich auch sehr, dass ich am 8. März am Bookup zur Verleihung des deutschen Hörbuchpreises dabei sein darf. Ich bin mir sicher, auch hier werde ich  wieder sehr nette BloggerInnen treffen. Die eine und den anderen kenne ich sogar bereits.

9. Welche Hobbies hast du?

CaodS5LW8AA3n8z.jpg-largeNeben Lesen und Bloggen (versteht sich wohl von selbst) gehe ich regelmäßig zum Yoga und singe in einem Chor. Außerdem bin ich kommunalpolitisch aktiv, arbeite auf unterschiedlichen Ebenen in Parteivorständen als Schriftführerin bzw. Pressereferentin mit und kandidiere aktuell auch für einen Sitz im Stadtparlament. Zum Abschalten male ich gerne Mandalas oder Zentangles. Dabei läuft nicht selten im Hintergrund ein Hörbuch.

10. Hast du Haustiere?

Ja, wir haben zwei Katzen: Garfield und Lia. Beide sind Maine Cook-Mixe: ziemlich verschmust, verspielt und anhänglich. Garfield ist aus dem Tierheim und wurde in seiner vorherigen „Familie“ misshandelt. Seitdem ist er taub. Lia habe ich zu meinem 30ten Geburtstag von meinem Freund bekommen.

Außerdem haben wir noch zwei Aquarien: eines mit Buntbarschen und eines mit einem Kampffisch. Das ist aber mehr ein Hobby meines Freundes. Obwohl ich mir auch sehr gerne die Fische anschaue, weil das total gut beruhigt.

11. Welches war dein schönstes Feedback?

Im letzten Jahr hat sich eine Blogleserin bei mir dafür bedankt, dass ich bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ mitgemacht und Bücher verlost habe. Das fand ich wahnsinnig süß!

Auch als mir vor kurzem jemand schrieb, wie viele Bücher sie bereits auf Grund meiner Rezensionen gekauft bzw. auf ihre Wunschliste gesetzt habe, freute mich das sehr, denn mit meinem Rezensionen gebe ich mir die meiste Mühe und bekomme nur sehr selten Reaktionen dazu.


 

Lieblingsleseplatz HeaderDa gefühlt schon alle meine Blogfavoriten zum Liebster Award getagt wurden, habe ich mich dagegen entschieden, selbst weitere Blogs zu nominieren. An Stelle meiner Fragen, verlinke ich Euch hier also lieber den Lieblingsleseplatzbeitrag mit Ina Degenaar, die mir diese schönen Fragen stellte.

1 Kommentare

  1. Liebe Kerstin,
    vielen Dank für deine Antworten. Vor allem dein politisches Engagement finde ich sehr interessant. Schreibst du mir, was aus deiner Kandidatur geworden ist?
    Liebe Grüße
    Ina

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.