4 Herzchen, Fantasy, Hörbuch, Rezension
Kommentare 3

Rezension #81: (Hörbuch) „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer

Kai Meyers „Die Seiten der Welt“ ist großes Abenteuer mit viel Magie und Buchzauber, das die Zwölfjährige in mir und mein mittlerweile 20 Jahre älteres Ich gleichermaßen begeistern und in seinen Bann ziehen konnte.

Simon Jäger, den ich bisher nur von Thriller-Hörbüchern kannte, liegt dieses Genre ganz ausgezeichnet. Fast meint man ein Hörspiel mit mehreren Sprechern zu hören.

Worum geht es?

Als Bibliomantin Furia Salamandra Faerfax mit ein schier unerschöpflichen magischen Fähigkeiten ausgestattet. Aber um ihre Kräfte vollständigen nutzen zu können, benötigt sie noch ihr Seelenbuch, nach dem sie verzweifelt sucht. Als ihr Vater von einer anderen Bibliomantin getötet und ihr Bruder entführt wird, macht sich Furia trotzdem auf den Weg nach Libropolis; der Stadt der verschwundenen Buchläden. Dort lernt sie die Diebin Cat und den Rebellen Finnian kennen, die ihr helfen wollen, ihren Bruder zu befreien. Aber schnell merken sie, dass es um viel mehr geht, denn die Welt der Bücher ist in Gefahr.

LeserlieblingsbücherWarum habe ich es gehört?

 

Mir wurde das Buch für die Leserlieblingsbuchchallenge empfohlen. Ich habe es ausgewählt, weil es um Bücher geht 🙂 Außerdem sprach mich das phantastische Setting an. Ich erwartete ein buchiges Fantasy-Abenteuer.

Wie war mein erster Eindruck?

Gleich in den ersten Minuten begibt sich Furia in den riesige Familienbibliothek, die schon seit Generationen gepflegt und erweitert wird. Schon allen der Gedanke ließ mein Bücherherz höher schlagen. Ich denke, wir verstehen uns da.
Als sie dort dann auch noch auf der ersten phantastische Wesen trifft, war es endgültig um mich geschehen.   Ich liebe Bücher, in denen die Zwölfjährige in mir voll auf ihre Kosten kommt. Das muss ab und zu einfach sein. Bei diesem Hörbuch schlug sie bereits nach wenigen Minuten Purzelbäume vor Begeisterung.

Wie fand ich die Charaktere?

Kai Meyer erschafft in „Die Seiten der Welt“ sehr ausdifferenzierte Charaktere fern ab aller Stereotypen. Vor allem dass die Hauptprotagonistin Furia ein mutiges und kluges Mädchen ist, fand ich sehr angenehm. Auch Cat und Finnian sind schön gezeichnet. Nicht immer geht es innerhalb dieser Dreiergruppe konfliktfrei zu. Dies erhöht die Spannung zusätzlich zur eigentlichen Handlung.

Vor allem was die phantastischen Charaktere betrifft, sprüht dieses Hörbuch vor Einfallsreichtum. Die gibt es Origamis, die in Bibliotheken den Staub von Büchern fressen, sprechende Leselampen und -sessel mit Eigenleben, sprechende Bücher und nicht selten fällt eine Figur aus einem Buch heraus. So erleben wir Furia z.B. Seite an Seite mit den Figuren aus Shakespeares Sommernachtstraum im Kampf.

Wie fand ich den Sprecher?

Simon Jäger kenne ich bislang vor allem von Thriller-Hörbüchern. Daher war ich zunächst überrascht, dass er „Die Seiten der Welt“ liest. Ich musste er schnell feststellen, dass im dieses Genre eigentlich fast noch besser liegt. Sei es nun Furias Lesesessel, das Schnabelbuch oder Furias kleiner Bruder; allen verlieh er eine individuelle und authentische Stimme. Fast kommt man sich wie einem Hörspiel vor, bei dem mehrere Personen die verschiedenen Rollen lesen.

Simon Jähr hat einen sehr lebendigen Lesestil und gutes Tempo. So kann man der Geschichte nicht nur leicht folgen; fast scheint es so, als erlebe man beim Hören alles selber hautnah.

Wie fand ich das Hörbuch insgesamt?

Die Seiten der Welt_CoverKai Meyers „Die Seiten der Welt“ ist ein großes Abenteuer voller Magie und phantastischer Welten. Es hat sowohl die Zwölfjährige in mir als auch mein aktuelles 20 Jahre älteres Ich gleichermaßen begeistert und in seinen Bann gezogen. Nicht zuletzt durch Simon Jäger, der diesen Roman sehr lebendig einlas, entführt das Hörbuch in eine vollkommen andere Welt, die den Alltag komplett vergessen macht.

Der starke Bezug zur Welt der Bücher dürften es wohl jedem echten Bücherfan schwer machen, sich diesem Hörbuch zu entziehen. Denn mal ehrlich: wer würde nicht gerne durch einen Wald streifen, in dem Lesebändchen an Bäumen wachsen?! Oder von Angesicht zu Angesicht den Figuren seiner Lieblingsbücher gegenüber stehen?!

Auch schön gezeichnete Charaktere fernab aller Stereotypie machten das Hörbuch für mich zum Genuss. Furia ist mutiges, kluges Mädchen, dem es gelingt sich im für sie fremden Libropolis ganz alleine zu Recht zu finden. Um ihren kleinen Bruder zu befreien, schreckt sie auch nicht vor einem Kampf mit einer erwachsenen, extrem starken Bibliomantin zurück. Dies macht sie zu einem tollen Vorbild!

Aber „Die Seiten der Welt“ bietet nicht nur spannende Abenteuer mit phantastische Charaktere. Es enthält einige lustige Stellen, die mir sehr gefielen. Vor allem das freche Schnabelbuch mit seinen vorwitzigen Kommentaren brachte mich immer wieder zum Schmunzeln und lockerte die sonst recht düstere Stimmung regelmäßig auf.

Bewertung: ♥♥♥♥ Hörbuchtipp!


Titel: Die Seiten der Welt ♦ Autor: Kai Meyer ♦ Sprecher: Simon Jäger ♦ Verlag: Argon ♦ Umfang: 14 Stunden 18 Minuten ♦ ISBN: 978-3-8398-4077-1 ♦ gehört als: Audiostream über Onleihe ♦ Preis: 19,99 €


Fortsetzung: „Die Seiten der Welt – Nachtland“, Hardcover, Fischer Jugendbuch, ISBN: 978-3-8414-2166-1, 19,99 €, erscheint am 25.06.2015

(Hörbuch) "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer

(Hörbuch)
8.74

Einstieg

9/10

    Handlungsverlauf

    9/10

      Charaktere

      9/10

        Schluss

        8/10

          Sprecher

          9/10

            3 Kommentare

            1. Pingback: Literaturplausch #12 | so many books - so little time

            2. Pingback: Rezension #88: „Nachtland (Die Seiten der Welt 2)“ von Kai Meyer | so many books - so little time

            3. Pingback: Meine literarische Reise durch die Bücherwelten der Jugendliteratur | so many books - so little time

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.