4 Herzchen, Hörbuch, Rezension
Kommentare 3

Rezension # 62: (Hörbuch) „Er ist wieder da“ von Timur Vermes

Dieses Hörbuch will vor allem eins; nämlich unterhalten. Das macht es ganz beispielhaft. Ich habe mehr als einmal laut gelacht.

Christoph Maria Herbst gibt einen sehr überzeugenden Hitler. Ich empfehle daher ausdrücklich das Hörbuch.

Bewertung: ♥♥♥♥Hörbuchtipp

Worum geht es?

2011 ersteht Adolf Hitler in Berlin wieder auf und kennt nur ein Ziel: Er möchte (erneut) die Weltherrschaft an sich reißen. Dazu muss er sich aber zunächst einmal in der digitalisierten Welt des 21. Jahrhunderts zu Recht finden. Schnell lernt Adolf Hitler jedoch, diese für sich zu nutzen und wird zuerst zum Medien- und schließlich zum Youtube-Star. Dumm nur, dass ihn die Bevölkerung einfach nicht ernst nehmen will…

Warum habe ich es gehört?

Vor diesem Hörbuch habe ich mich lange gedrückt. Nicht etwa, weil ich mir – wie manch anderer – nicht sicher wahr, ob man über Adolf Hitler lachen dürfe; sondern weil ich nicht glaubte, dass diese Art von Humor für ein ganzes Buch taugt.

Außerdem verbinde ich Christopher Maria Herbst immer mit seiner Rolle als Stromberg, für den ich so gar keine Sympathie übrig habe.

Angefangen es zu hören, habe ich eigentlich nur, weil es mein Freund auf seinem Audible-Account hatte und ich gerade nichts besseres finden konnte, das mich ansprach.

Wie war mein erster Eindruck?

Gut, der Anfang ist etwas konstruiert und hat eigentlich wenig komisches. Dies ändert sich aber schnell, als sich Adolf Hitler auf den Weg durch die Stadt macht und den ersten Berlinern begegnet.

Besonders schön fand ich, dass das Hörbuch aus Hitlers Perspektive geschrieben ist. So erfährt man sein Staunen über die modernen Zeiten hautnah. Auch die vielen Fehlinterpretationen, die ihm immer wieder widerfahren, kommen in dieser Perspektive um einiges komischer daher als es eine Erzählung in der dritten Person könnte.

Wie fand ich den Sprecher?

Trotz meiner geschilderten persönlichen Vorbehalte musste ich feststellen, dass Christoph Maria Herbst die ideale Besetzung für dieses Hörbuch ist, denn er liest „Er ist wieder da“ durchgehend in seiner bekannten Adolf Hitler-Imitationsstimme, was der ganzen Geschichte einfach die Krone aufsetzt. Auch die weiteren Charaktere – selbst die weiblichen – spricht er sehr überzeugend und mit einem glaubhaften Berliner Akzent.

Ohne das Buch gelesen zu haben, glaube ich, dass „Er ist wieder da“ durch Christoph Maria Herbst als Sprecher durchaus gewinnt und der Geschichte eine eigene weitere Komponente hinzufügt.

Wie fand ich das Hörbuch insgesamt?

Mir hat das Hörbuch, das übrigens eine gekürzte Lesung ist, sehr gut gefallen. Anders als vermutet ist es nicht nur billiger Klamauk. Man erkennt durchaus auch, wie es Adolf Hitler schafft(e), Menschen für sich zu begeistern und sie für seine Sache zu überzeugen. Zwar scheitert er wiederholt daran, seine Ernsthaftigkeit glaubhaft zu machen, aber von Zeit zu Zeit werden Adolf Hitler auch ein paar Gedanken zu unserer modernen Gesellschaft in den Mund gelegt, die durchaus zu denken geben. So wundert sich Hitler beispielsweise darüber, dass das Telefon heutzutage auch gleichzeitig Foto und Kalender sein muss. Das Internet dagegen begeistert ihn sehr.

Allzu viel Anspruch sollte man natürlich nicht erwarten. Timur Vernes will mit „Er ist wieder da“ in erster Linie unterhalten, und das macht er gut. Ich habe einige Male laut gelacht und hatte definitiv meinen Spaß. Es ist eine Geschichte, die man gut nebenbei hören kann. Es gibt keine allzu komplizierte Handlung, der man nur mit erhöhter Aufmerksamkeit folgen könnte. Für mich, die ich in der Regel während der Hausarbeit höre, war es daher das perfekte Hörbuch.

Challenges:

Europa / Deutschland

Europa / Deutschland

Nr. 36:... von dem Du dachtest, du würdest es niemals lesen

Nr. 36:… von dem Du dachtest, du würdest es niemals lesen

 

(Hörbuch) "Er ist wieder da" von Timur Vermes

(Hörbuch)
8.06

Anfang

7/10

    Charaktere

    7/10

      Handlungsverlauf

      9/10

        Schluss

        8/10

          Sprecher

          10/10
            • Christoph Maria Herbst ist der ideale Sprecher

            3 Kommentare

            1. Pingback: Monatsrückblick #8: März 2015 | so many books - so little time

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.