Uncategorized
Kommentare 1

Bastelanleitung #1: Geldgeschenk „Hochzeitstorte“

Geldgeschenk "Hochzeitstorte"Die Hochzeitssaison ist mal wieder auf ihrem Höhepunkt. Viele Paare wünschen sich Geld. Das ist praktisch. Da kann man als Gast wenig falsch machen. Allerdings dürften mir die meisten zustimmen, wenn ich sage, dass es doch sehr lieblos und wenig originell wirkt, die Scheine einfach zusammen mit einer gekauften Karte in einen Umschlag zu stecken. Vor allem, wenn man dem Hochzeitspaar nahe steht (z.B. weil man zur engeren Familie gehört), kommt diese Variante für viele nicht in Frage.

Aber wie verpacke ich das Geld denn sonst?

Für eine Hochzeit Ende Mai habe ich diese Hochzeitstorte gebastelt, bei der die Scheine den „Tortenrand“ bilden.
(Die Idee stammt aus dem Internet. Ich habe sie jedoch etwas abgewandelt.)

Zeitaufwand:

Die Torte ist etwas zeitaufwändig; das gebe ich zu. Ich habe einen ganzen Vormittag daran gesessen. Allerdings habe ich auch etwas experimentiert und einige Teil doppelt gemacht, bis mir das Ergebnis gefiel.

Ohne Experimentieren braucht Ihr etwa 2 Stunden.

Material:

  • 2 große Bögen Bastelkarton (Ich habe rosafarbenen verwandt, weil ich wusste, dass auch der Brautstrauß und die Tischdeko in rosa und pink sein wird. Es geht aber natürlich auch jede andere Farbe.)
  • 1 Bogen Tortenspitze
  • 1 Hochzeitspaar-Figur aus Gips (gibt es entweder i gut sortierten Bastelshop oder Ihr versucht es einmal bei einem Hobbybäckerversand)
  • 3 Bündel Dior-Röschen in verschiedenen Farben (ich habe rot, rosa und weiß gewählt)
  • Schere, Cuttermesser, Klebstoff, Lineal, Zirkel (ersatzweise 2 unterschiedlich große Teller bzw. Tassen), Tesafilm
  • Geldscheine, je eine Sorte pro „Etage“ (Achtung: Anzahl hängt vom Umfang Eurer „Tortenböden“ ab)

Anleitung:

  1. Zuerst habe ich zwei unterschiedlich große Kreise ausgeschnitten. Mangels Zirkel habe ich diese mit einer Untertasse und einem kleinen Kuchenteller angezeichnet.
  2. Die Kreise habe ich dann mit einem Cuttermessen in regelmäßigen Abständen entlang des Randes insgesamt 12 Mal eingeritzt. (Hier sollen später die Dior-Röschen eingesteckt werden.)
  3. Anschließend habe ich zwei Pappstreifen ausgeschnitten. Die Länge sollte dabei dem Umfang der Kreise (plus Kleberand) entsprechen. In der Höhe nehmt Ihr die Höhe der Geldscheine, die Ihr verschenken wollt und gebt ebenfalls etwas Kleberand hinzu.
  4. Den Kleberand entlang der Längsseite habe ich im Zickzack eingeschnitten und
  5. diesen anschließend mit flüssigem Klebstoff an den enstprechenden Kreis geklebt. (Das ist etwas fummelig; ich weiß. Am Besten klebt Ihr das Ganze in Etappen an. Ich habe immer nur ca. 10 Zacken mit Klebstoff bestrichen und angedrückt. Erst wenn der Kleber etwas angezogen hatte, habe ich die nächsten 10 Zacken bestrichen. – Das dauert zwar etwas; führt aber zu einem sehr viel sauberen und genaueren Ergebnis, als der Versuch, alle Zacken auf einmal ankleben zu wollen.)
  6. Mit dem zweiten Streifen wird beim zweiten Kreis genauso verfahren.
  7. Die beiden Tortenelemente sind nun schon fast fertig. Ihr müsst nun nur noch die Geldscheine mit Tesafilm an den rand kleben. (Keine Angst: die Klebestreifen lassen sich problemlos wieder von den Geldscheinen anziehen.)
  8. Nun befestigt Ihr das größere Tortenelement mit einem Klebestreifen (von Innen!) auf der Tortenspitze.
  9. Darauf kommt das kleiner Tortenelement, das ebenfalls (von Innen) mit einem Klebestreifen fixiert wird.
  10. Nun fehlt nur noch die Deko: ich habe je ein Dior-Röschen in die vorbereiteten Schlitze gesteckt.
  11. Zur Krönung kommt die Figur auf die Hochzetitstorte.

Alles schön in Folien einpacken und mit einer hübschen Schleife fixieren und Ihr habt ein Geldgeschenk, das richtig etwas hermacht. (Vergesst bitte nicht, trotzdem eine Karte beizulegen, damit das Hochzeitspaar später auch noch weiß, von wem die Torte stammt. – Von dem Bastelkarton sollte, wenn Ihr sparsam zugeschnitten habt, noch genügend für eine Karte übrig bleiben.)

Abwandlung:

  1. Anstatt Geldscheinen können auch Münzen aufgeklebt werden.
  2. Die Anzahl der Etagen ist beliebig variierbar. Es geht mit dreien genauso gut wie mit nur einer.
  3. Mit einer etwas anderen Deko könnt Ihr aus der Hochzeitstorte auch eine Geburtstagstorte machen.

1 Kommentare

  1. Tolle Idee und eine sehr gute Erklärung. Das werde ich auch einmal ausprobieren. Ich hoffe, dass es mir so gut gelingt und diese Geldschenkidee auch wirklich toll ankommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.